img +352 49 05 55
img ongsahel@pt.lu
img 29, bd. Dr. Charles Marx | L-2130 Luxembourg
Sensibilisierung / Bildungsarbeit

Name des Projektes

Changeons pour un monde meilleur

Lokalisierung

Luxemburg

Partner

Unsere Partner sind hauptsächlich NGOs des Groupe Education au Développement (GEDEV) aber auch andere registrierte Luxemburger NGOs und Partnerorganisationen.

Die Lehrer werden ebenfalls als Partner angesehen. Die Planung und die Umsetzung der Aktivitäten erfolgt idealerweise in enger Zusammenarbeit.

Kontext

CPS hat seit 2007 mehrere einjährige Sensibilisierungs-Projekte durchgeführt, die vom Ministerium für auswärtige und europäische Angelegenheiten mitfinanziert wurden. Ab 2016 haben wir uns verstärkt von der reinen Sensibilisierung in Richtung Bildungsarbeit orientiert. Die Projekte der Jahre 2017 und 2018 beinhalten Aspekte der Nord/Süd Abhängigkeiten und zeigen individuelle Handlungsmöglichkeiten für die Teilnehmer der Aktivitäten auf. Wir arbeiten aktuell in diese Richtung weiter und stützen uns dabei auf die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung und deren Ziele.

Ziele

Das Projekt hat zum Ziel, die breite Öffentlichkeit und die Schüler über Problemfelder der Entwicklung, Nord/Süd Abhängigkeiten und individuelle Handlungsmöglichkeiten in Kenntnis zu setzen, so dass sie verantwortungsbewusste Bürger werden.

Hauptaktivitäten

Für die Schule

Für die breite Öffentlichkeit

  • 2. Phase der Sensibilisierungskampagne zur Agenda 2030 und den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung
  • Eröffnung der Semaine de l’Education au Développement Durable
  • Marche gourmande alternative, im Rahmen der Semaine de l’Education au Développement Durable
  • 10. Auflage des Festivals Cinéma du Sud
Zielpublikum

Das Zielpublikum besteht einerseits aus Schülern und andererseits aus der breiten Luxemburger Öffentlichkeit.

Budget

Das Gesamtbudget liegt bei 44 864,65 € für das Jahr 2019.

Finanzierung

Das Projekt wird zu 75% vom Ministerium für auswärtige uns europäische Angelegenheiten getragen.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Frau Claudia Simões per Telefon 49 05 55-21 oder per Mail claudia.simoes@cps.lu